Sie sind hier: Startseite » Infos » Firmenhistorie

Firmenhistorie

Firmenhistorie
Das Haus Prem - heute eines der leistungsfähigsten Unternehmen der Branche - ist fast so alt wie das Kfz-Handwerk.

Hans Prem, der Firmengründer und Großvater des jetzigen Geschäftsführers Hans-Joachim Prem, eröffnete im Jahre 1927 als junger Mechaniker-Meister seine erste Werkstatt. Er war zunächst mit der Reparatur von Fahrrädern vollauf beschäftigt. Doch schon früh erkannte er die Zeichen der Zeit und spezialisierte sich auf die Wartung und Instandsetzung von Automobilen.

Mitte der 30er Jahre wurde dann der Werkstatt auch eine eigene Tankstelle angegliedert.

Nach dem Krieg galt es zunächst einmal, die wenigen noch vorhandenen Kraftfahrzeuge mobil zu erhalten. Erst langsam kam die deutsche Automobilindustrie wieder in Schwung. Doch dann drehte sich das Rad der Geschichte auch für uns immer schneller.

In diesen Tagen wurde Hans Prem die Vertretung von Magirus Deutz übertragen. Gleichzeitig etablierte sich die Firma als einer der ersten autorisierten BMW-Händler Deutschlands.

Als der älteste Sohn 1962 seine Meisterprüfung ablegte, wies die Verkaufsstatistik der Firma über 100 Magirus-Fahrzeuge aus.

1970 wurde ein neuer moderner Nutzfahrzeugbetrieb in Bellenberg eröffnet. Bereits sieben Jahre später entstand hier in Memmingen eine Magirus Deutz-Filiale.

1983 eröffnete hier in Memmingen zusätzlich ein Pkw-Betrieb unter der Geschäftsführung von Hans-Joachim Prem. Von 1983-2000 wurde die Marke BMW vertreten und seit 2000 die Marke Fiat und Fiat-Professional.

1987 konnte in Biberach-Warthausen das 3. Nutzfahrzeug-Service-Zentrum für Iveco Fahrzeuge in Betrieb genommen werden.

Seit nunmehr drei Generation ist die Familie Prem dem Kfz-Handwerk verbunden. Und um Nachwuchs müssen wir uns selbst auf lange Sicht keine Sorgen machen.

Seit dem 01.01.2010 ist unser Betrieb in Memmingen selbstständig unter der Geschäftsführung von Hans Joachim Prem